WAGO verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

| Lösungen | Energie- und Prozesstechnik | Fernwirktechnik | Lösungen | Energie- und Prozesstechnik | Fernwirktechnik | Übersicht

Fernwirktechnik - zukunftssicheres Investieren

Fernwirktechnik - zukunftssicheres Investieren

Die fossilen Rohstoffe unserer Welt sind endlich, die globale Erwärmung ist in vollem Gang. Um dem Klimawandel entgegenzuwirken, gewinnt die verbrauchernahe Stromerzeugung zunehmend an Bedeutung. Zur Einbindung dieser dezentralen Energiequellen ins Smart-Grid ist eine genormte Datenübertragung notwendig: Die Grundlage dazu bildet die Fernwirktechnik von WAGO gemäß IEC-Protokollen 60870/61850/61400 oder MODBUS TCP/RTU.

Nicht nur der Energieverbrauch schwankt täglich. Auch die Versorgung aus erneuerbaren Energien ist davon betroffen, da beispielsweise der durch Wind und Sonne erzeugte Strom natürlichen Schwankungen unterliegt. Dass die Stromnetze nicht überlasten und Engpässe in der Stromversorgung auftreten, ist der Grund für den Aufbau von „intelligenten“ Stromnetzen, den sogenannten Smart-Grids: Sie sorgen nicht nur für eine gleichmäßige Netzauslastung, sondern auch für eine energie- und kosteneffiziente Stromversorgung. Dies erreichen Smart-Grids durch das Vernetzen und Steuern unterschiedlicher Energiequellen, Stromerzeuger, Energiespeicher, Verbraucher und Netzbetriebsmitteln.

Der Wandel zum Smart-Grid erfordert eine genauere Überwachung und Steuerung: Bislang automatisierten speicherprogrammierbare Steuerungen lediglich die dezentralen Energieerzeugungseinheiten. Ab 2012 sollen sie gemäß EEG neben der Möglichkeit der Leistungsreduzierung auch die Ist-Einspeiseleistung (gilt für Anlagen >100 kW) dem Energieversorger übermitteln.

Alles Wissenswerte zur WAGO-Fernwirktechnik

  • Informationen zu WAGO-Fernwirktechnik als PDF
  • Informationen zu TO-PASS®-Fernwirklösungen als PDF

Überzeugen Sie sich von unseren Fernwirklösungen: kompakt, wirtschaftlich, zukunftssicher:

Fernwirkcontroller 750-872 und 750-880 – verbessert fernwirken

Fernwirksteuerung in der Oberklasse – der I/O-IPC

Fernwirkmodule der Serie TO-PASS®: kompakter geht es kaum

Zuverlässige und effiziente Fernwirklösungen mit dem WAGO-I/O-SYSTEM und TO-PASS©

Mit den flexiblen WAGO-Fernwirklösungen gemäß IEC-Protokollen 60870-5-101/–104, 61850, 61850-420 und 61400-25 sind Sie bestens für zukünftige Anforderungen des Energiemarktes aufgestellt. Schalten, regeln, und überwachen Sie entfernte Anlagen im Smart-Grid – ganz gleich, ob über das interne Netzwerk, das Telefonnetz, das Internet, drahtlos via GSM (z. B. GPRS) oder Funk (z. B. TETRA).

Setzen Sie unsere flexiblen Fernwirklösungen zur Überwachung von Energieübertragungs- und Energieverteilungsnetzen ein, um auf diese Weise die Energieversorgung sicherzustellen. Mit dem in der Steuerung integrierten Fernwirkkonfigurator können Sie überdies schnell und ohne umständliche Programmierung IEC-Meldungen erstellen.

Für die Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen – wie Gasverteil- und Gasregelstationen – kann das I/O-System direkt eigensichere Signale aus den Ex-Zonen verarbeiten. Acht verschiedene Module stehen für den Anschluss verschiedenster Signalformen zur Verfügung, sogar aus der Zone 0.

Wir entwickeln und fertigen für Sie projektspezifische, vorverdrahtete Systemverteiler – auf Wunsch auch fertig programmiert. Wir stehen Ihnen gerne dabei beratend oder unterstützend zur Seite. Sprechen Sie uns an.

  • Newsletter-Anmeldung
  • Wir helfen Ihnen gerne!
  • Hinzufügen zur Merkliste
de
Leider konnte das Dokument nicht in der Merkliste gespeichert werden.
Erfolgreich in Merkliste gespeichert.
Die Seite wurde in der Merkliste abgelegt.
Das Infomaterial wurde in der Merkliste abgelegt.
Das Dokument wurde in der Merkliste abgelegt.
../../../../navigation-complete.html