WAGO verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

| Lösungen | Gebäudetechnik | Gebäudeautomation | Systembeschreibung | KNX | Technologie-Übersicht | Lösungen | Gebäudetechnik | Gebäudeautomation | Systembeschreibung | KNX | Technologie-Übersicht

KNX Association

KNX

KNX

KNX ist ein einheitliches und herstellerübergreifendes Kommunikationsprotokoll zur intelligenten Vernetzung von verschiedenen Funktionen der Gebäudeautomation. Mit KNX planen und realisieren Sie energieeffiziente Lösungen – für mehr Funktionalität und Komfort.

Seit nun mehr als 20 Jahren bewährt sich KNX als weltweiter Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik gemäß EN 50090 und ISO/IEC 14543. Dank der unabhängigen Zertifizierung der Produkte werden sowohl eine Interoperabilität als auch eine hohe Kommunikationsfähigkeit gewährleistet. Die „Engineering Tool Software“ (ETS) ermöglicht Ihnen darüber hinaus als Teil des KNX-Standards eine einfache und herstellerunabhängige Planung und Konfiguration durchdachter Haus- und Gebäudesystemtechnik mit dem KNX-System. Nicht zuletzt werden unterschiedlichste Übertragungsmedien, wie 2-Draht-Leitung, Ethernet, Funk oder Powerline unterstützt.

Wofür wird KNX eingesetzt?

Als offener Standard bietet Ihnen die KNX-Technologie eine einheitliche und bequeme Benutzerführung für alle Bereiche der Haus- und Gebäudesystemtechnik – vom Heimbereich bis zum Zweck- und Nutzbau. Dank des breiten Applikationsspektrums lassen sich mit KNX zahlreiche Geräte und Anlagen miteinander verknüpfen. In Zweck- und Nutzbauten können Sie somit beispielsweise ein vernetztes System aus Beleuchtung, Beschattung und HLK-Anlagen gewerkeübergreifend und dem Bedarf entsprechend benutzerfreundlich steuern.
Zu den einzelnen Komponenten des KNX-Systems gehören sowohl Sensoren als auch Aktoren. Mit Hilfe der Sensoren, z.B. Thermostaten, Tastern oder Windmessern, werden Befehle in Form von Telegrammen erzeugt. Diese Telegramme werden wiederum von den Aktoren, z.B. Schaltrelais für Jalousien oder Beleuchtungen, in Aktionen umgesetzt. Die Verbindung und somit den Telegrammverkehr zwischen Sensoren und Aktoren ermöglicht eine zweiadrige Busleitung. Auf diese Art und Weise müssen die Anlagenteile nicht jeweils einzeln miteinander vernetzt werden, was den Verkabelungsaufwand erheblich reduziert.
Mit KNX als Standard sind die Geräte verschiedener Hersteller miteinander kompatibel und können daher flexibel zusammengestellt werden. Da jedes Gerät einen eigenen Mikroprozessor enthält, ist eine Zentrale nicht notwendig.

Systemeigenschaften von KNX

  • Dezentrales Bussystem, über das die Geräte direkt seriell miteinander Informationen austauschen
  • Vermeidung von Telegrammkollisionen und Datenzerstörung durch CSMA/CA-Verfahren
  • Bis zu 12.000 Busteilnehmer anschließbar
  • Busspannung DC 24 V (+6/-4 V)
  • Datenübertragungsgeschwindigkeit von 9,6 kBit/s, Abschlusswiderstände daher nicht notwendig

KNX-Produkte

Mit den KNX-Produkten und der dazugehörigen Software schafft WAGO ein Portfolio, welches fast allen Anforderungen eines modernen Projektes kostengünstig gerecht wird. mehr...

  • Newsletter-Anmeldung
  • Wir helfen Ihnen gerne!
  • Hinzufügen zur Merkliste
de
Leider konnte das Dokument nicht in der Merkliste gespeichert werden.
Erfolgreich in Merkliste gespeichert.
Die Seite wurde in der Merkliste abgelegt.
Das Infomaterial wurde in der Merkliste abgelegt.
Das Dokument wurde in der Merkliste abgelegt.
../../../../../navigation-complete.html