WAGO verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

| Produkte | Neuheiten | Produkte | Neuheiten | Übersicht

Grenzenlos automatisieren in extremen Umgebungen – das WAGO-I/O-SYSTEM 750 XTR

Serie 750 XTR: grenzenlos automatisieren in extremen Umgebungen

Dort automatisieren, wo jedes andere System an seine Grenzen stößt: Das WAGO-I/O-SYSTEM 750 XTR überzeugt nicht nur bei Kälte und Hitze von -40 °C bis +70 °C. Auch durch seine hohe Spannungsfestigkeit ist die Serie 750 XTR die effiziente und sichere Lösung für die Energie- und Prozesstechnik.

XTR – dieses Kürzel im Systemnamen steht für extremen Schutz vor klimatischen Einflüssen, Schwingungen, Erschütterungen und Überspannungen. Diese treten vor allem dort auf, wo die Technik äußeren Witterungsverhältnissen ausgesetzt ist, beispielsweise im Bereich der erneuerbaren Energien wie etwa in Windkraft- und Photovoltaikanlagen oder in Ortsnetzstationen. Die in diesen Bereichen eingesetzten Automatisierungssysteme benötigen jedoch häufig zusätzliche und kostspielige Schutzmaßnahmen, um den klimatischen und mechanischen Kräften zu trotzen.

Die Serie 750 XTR kommt ohne zusätzliche Maßnahmen aus und reduziert so den Platzbedarf auf der Tragschiene, senkt Energie- und Wartungskosten und steigert die Produktivität. All diese Eigenschaften machen 750 XTR zur perfekten „All-in-one“-Lösung für Einspeisemanagement und Monitoring der Energieverteilnetze.

Interner Schutz statt zusätzlicher Sicherheitsmaßnahmen

Das WAGO-I/O-SYSTEM 750 XTR überzeugt auf ganzer Linie: So kommt es ohne kostspielige und platzraubende Klimatisierungen, Schutzbeschaltungen oder Sonderlösungen aus. Dennoch hält es extremen Temperaturbelastungen von
-40 °C bis +70 °C stand und erlaubt einen Einsatz in einer Höhe von bis zu
5.000 m.

Ebenfalls beachtlich ist die Spannungsfestigkeit. Sie bietet einen sicheren Schutz der 750-XTR-Elektronik vor Stoßspannungen aufgrund von Schalthandlungen und Blitzen bis 1,0 kV (24V-Module) und 5,0 kV (230V-Module). Gleichzeitig konnte die Störaussendung verringert und die Störfestigkeit erhöht werden. Damit lässt sich das System selbst in Fernwirkanwendungen mit verschärften Hardware-Anforderungen einsetzen.

Ein weiteres Highlight bieten die einzelnen Komponenten durch ihre kompakten Abmessungen: Mit bis zu 16 Kanälen auf nur 12 mm Breite sorgen diese für extra Platz im Schaltschrank. Die Tragschiene mit den neuen Komponenten lässt sich dabei in der Nähe von leistungsstarken Motoren oder Leistungsschutzschaltern montieren. Die dort auftretenden mechanischen Kräfte erschüttern die 750-XTR-Module nicht im Geringsten: Vibrationen bis 5g (50 m/s2) und Schockfestigkeit von bis 25g (250 m/s2) sorgen für viel Sicherheit in Ihren Anwendungen.

Auch die Ausstattung überzeugt – optimal für Fernwirken und Fernwarten

Mit den Steuerungen programmieren Sie gemäß IEC 61131-3 in der gewohnten CODESYS-Umgebung. Für ein flexibles Anbinden an Feldbusse und externe Ein- und Ausgabegeräte sorgen – variantenabhängig – die Protokolle CANopen, PROFIBUS DP und Modbus-TCP/-UPD/-RTU. Zur drahtlosen Anbindung an die Leittechnik via GPRS oder drahtgebunden über ETHERNET oder Festnetz (ISDN/analog) an die Leittechnik unterstützt die Fernwirksteuerung die Protokolle IEC 60870-5-101, -103 und -104, 61850-7 und 61400-25. Im Falle eines Verbindungsabbruchs lassen sich alle relevanten Daten speichern und zu einem späteren Zeitpunkt an das Leitsystem übermitteln.

Nicht nur die Robustheit, sondern auch Leistung und Energieeffizienz zeichnen die zahlreichen Komponenten aus: Je nach Typ werkeln im Inneren stromsparende 16-Bit- oder 32-Bit-CPUs, umgeben von bis zu 1024 kB Programm- und Datenspeicher sowie 32 kB Retain-Speicher. Für exzellente Performance und Flexibilität sorgen je nach Variante ein 2-Port-Switch und eine Schnittstelle für SD-Karten. Dadurch ist der Datenspeicher bis auf 32 GB erweiterbar und bietet genügend Reserven bei komplexen Fernwirkaufgaben. Ein integrierter Web-Server ist natürlich auch mit an Bord, um WAGO-XTR spielend einfach übers Internet und Intranet zu konfigurieren und Diagnosen auszuwerten.

Ihre Vorteile mit dem WAGO-I/O-SYSTEM 750 XTR

  • Vereinfacht die Wartung
  • Reduziert sowohl Platzbedarf als auch Energie- und Wartungskosten
  • Erhöht die Anlagenverfügbarkeit und Investitionssicherheit
  • Steigert die Produktivität
  • Spannungsfest und störsicher gemäß DIN EN 60870-2-1
  • Vibrationsfest und belastbar bis 5g gemäß DIN EN 60068-2-6
  • Schockfestigkeit von 15g (150 m/s2) bzw. Dauerschockfestigkeit von 25g (250 m/s2) gemäß IEC 60068-2-27

Weitere Infos zum WAGO-I/O-SYSTEM 750 XTR:

Broschüre

Datenblätter

Detailinfos zu den einzelnen Produkten

  • Newsletter-Anmeldung
  • Wir helfen Ihnen gerne!
  • Hinzufügen zur Merkliste
Es überzeugt nicht nur bei Kälte und Hitze von -40 °C bis +70 °C. Auch durch seine hohe Spannungsfestigkeit ist die Serie 750 XTR die effiziente und sichere Lösung für die Energie- und Prozesstechnik.
WAGO
Model: XTR
de
Leider konnte das Dokument nicht in der Merkliste gespeichert werden.
Erfolgreich in Merkliste gespeichert.
Die Seite wurde in der Merkliste abgelegt.
Das Infomaterial wurde in der Merkliste abgelegt.
Das Dokument wurde in der Merkliste abgelegt.
../../../navigation-complete.html