WAGO verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

| Produkte | Neuheiten | Produkte | Neuheiten | Übersicht

Feldbuskoppler PROFINET IO advanced –
mehr Funktionen, mehr Möglichkeiten!

Mit eigener Einspeiseklemme: der Feldbuskoppler
PROFINET IO advanced

Die Feldbuskoppler „PROFINET IO advanced“ (750-375) und „PROFINET IO advanced ECO“ (750-377) bieten mehr als nur den PROFINET-Standard V2.2 und PROFIenergy.

„Shared Device“ für den Feldbuskoppler 750-375: Durch diese Funktion können zwei Steuerungen auf die am Koppler angereihten I/O-Module zugreifen. Somit lassen sich Standard- und Sicherheitsfunktionen im Feldbusknoten einfach voneinander trennen. Auf diese Weise integrieren Sie beispielsweise neue Anlagenteile oder ergänzen einfach Sicherheitsfunktionen – ohne zusätzliche I/O-Devices, Verkabelung und Konfiguration.

Neben den typischen PROFINET-Merkmalen, wie Topologieerkennung mittels LLDP für den schnellen Gerätetausch ohne Programmiergerät sowie umfangreichen Diagnosemöglichkeiten, sind beide Feldbuskoppler zudem mit diversen Zusatzfunktionen ausgestattet: So ist in den Kopplern standardmäßig ein 2-Port-Switch integriert. Dieser ermöglicht ohne zusätzliche Komponenten den Aufbau einer Linientopologie. Auch SNMP zur Auslastungsabfrage der beiden Ports, Fehlerstatistiken oder Art und Anzahl der übermittelten Telegramme ist mit an Bord.

Ohne eigene Einspeiseklemme: der Feldbuskoppler
PROFINET IO advanced Eco

Die Feldbuskoppler PROFINET IO advanced und PROFINET IO advanced ECO lassen sich zudem in Energiemanagementsystemen betreiben: Durch das unterstützte PROFIenergy-Profil reduzieren Sie die Betriebskosten, indem Sie einzelne Abschnitte Ihrer Automatisierungsanlagen in Pausen- und Stillstandzeiten automatisiert aus- und einschalten.

Safety first: Für den Einsatz in sicherheitsrelevanten Anwendungen lassen sich an den Kopplern fehlersichere Busklemmen anschließen, die zur Datenübertragung das PROFIsafe-Protokoll V2 nutzen. Die iPar-Server-Funktion sorgt dabei im Wartungsfall für die Sicherung der Parameter angeschlossener Module. Die Daten werden automatisch über den standardisierten iPar-Server auf die gelben Module übertragen.

Ihre Vorteile

  • „Shared Device“: Trennung von Standard- und Sicherheitsfunktionen
  • PROFIenergy: Stromsparendes Energiemanagement
  • PROFIsafe: Einsatz in sicherheitsrelevanten Anwendungen
  • 2-Port-Switch
  • PROFINET, Version 2.2
  • Standard- und ECO-Koppler vorhanden

  • Newsletter-Anmeldung
  • Wir helfen Ihnen gerne!
  • Hinzufügen zur Merkliste
de
Leider konnte das Dokument nicht in der Merkliste gespeichert werden.
Erfolgreich in Merkliste gespeichert.
Die Seite wurde in der Merkliste abgelegt.
Das Infomaterial wurde in der Merkliste abgelegt.
Das Dokument wurde in der Merkliste abgelegt.
../../../navigation-complete.html